Spatenstich Grazer Straße Mürzzuschlag, © Th. BaumannNun ist es soweit, am 27. Mai 2015 wurde der Spatenstich für die Erneuerung der Ortsdurchfahrt, vom Kreisverkehr von der Volksschule bis zum Penny Markt in der Grazer Straße vorgenommen. Seit 7 Jahren haben sich die Stadtgemeinde Mürzzuschlag und die örtliche Straßenverwaltung für die Umsetzung dieses Projektes bemüht.

Da dieser Straßenabschnitt in den Verantwortungsbereich des Landes fällt, waren wir auf die Zuteilung der erforderlichen Mittel angewiesen. Das Gesamtbauvorhaben kostet rund EUR 2,8 Mio., den Großteil in Höhe von rund EUR 1,7 Mio. wird vom Land Steiermark getragen. Für die Stadtgemeinde und die Stadtwerke ergibt sich dadurch allerdings auch eine Investitionssumme von mehr als EUR 1 Mio. für die Erneuerung der Infrastruktur wie Kanal-, Wasser-, Fernwärmeleitungen und weitere technische Einbauten. Die Leitungen sind teilweise 100 Jahre alt und müssen erneuert werden. Die Stadtgemeinde wird diese hohe Investitionssumme aus eigenen Rücklagen, ohne Aufnahme von neuen Darlehen, stemmen können. Auch wenn wir dadurch andere Vorhaben nicht sofort in Angriff nehmen können, zeigt dies von den geordneten und vorausschauenden Finanzen unserer Stadt.

Wie beim Spatenstich angesprochen, müssen die Anrainer und Verkehrsteilnehmer leider mit Behinderungen und Einschränkungen bis November dieses Jahres rechnen, alle Beteiligten sind bemüht, die Einschränkungen so gering als möglich zu halten. Die Erneuerung der Ortsdurchfahrt soll auch ein Anstoß für die Sanierung der nicht mehr in Verwendung stehenden Gebäude in der Grazer Straße sein, auch wenn die Stadtgemeinde selbst keine Projekte in diesem Bereich umsetzen kann, werden wir uns bemühen, neue Nutzungen und Investoren für die teilweise brachliegende Liegenschaften zu finden. Die Grazer Straße ist ein wichtiger Stadtteil von Mürzzuschlag und soll wieder jene Bedeutung erhalten, die sie einmal hatte.