Ein wichtiger Teil der Arbeit in der Stadtgemeinde Mürzzuschlag ist, älteren Generationen Anerkennung und Wertschätzung entgegen zu bringen.  Aus diesen Bemühungen entstanden die einmal im Monat stattfindenden Gratulationen im Bezirkspensionistenheim, die mittlerweile zu einer sehr schönen verbindenden Feier avancierten. Vor meiner Zeit besuchten die Gratulanten die Jubilare noch zuhause, was alle Beteiligten immer wieder vor enorme terminliche und zeitliche Herausforderungen stellte.
Die Feierlichkeiten im Bezirkspensionistenheim sind ein Fixpunkt im Monat, mit Musik von der Johannes Brahms Musikschule sowie Kaffee und Kuchen – das ein oder andere Glaserl Wein darf natürlich nicht fehlen. Im Rahmen der Gratulationen bekommen die Geburtstagskinder (75., 80., 85., ab dem 90. Geburtstag in Jahresschritten) sowie die Hochzeitsjubilare Blumen, Wein bzw. Mürztaler. Weiters wird ein persönliches Erinnerungsfoto mit Sozialreferentin Ursula Haghofer und mir gemacht, das zugeschickt wird. Außerdem können natürlich sämtliche BewohnerInnen des Heims an diesem stimmungsvollen Miteinander teilhaben. An dieser Stelle geht mein Dank an Heimleiter Peter Krebs und sein Team, für die Gastfreundschaft.
Im Heim treffen sich jeden Monat Familien, Freunde von früher, aber auch neue Bekanntschaften nehmen hier ihren Ursprung.
Ich persönlich fühle mich in dieser Atmosphäre sehr wohl. Wenn ich nach dem offiziellen Teil von Tisch zu Tisch gehe, sind es die Gespräche, die mir beweisen, dass die Gratulationen viel mehr sind, als „nur“ Feiern. Es sind wichtige Pfeiler des Miteinanders und des Austauschs, bei denen man gerne Zeit schenkt.