Grazer StraßeKurz nach Ostern haben die Bauarbeiten für den zweiten Bauabschnitt der Ortsdurchfahrt begonnen.

Die Erneuerung der Fernwärme- und Wasserleitungen sowie verschiedener anderer Leitungen konnte im Vorjahr abgeschlossen werden. Heuer wurde noch ein Kanal aus dem Jahre 1916 grabenlos saniert. Dafür musste die Straße nicht aufgegraben werden. In den Kanal wurde ein Schlauch eingezogen, der durch Heißluft an die Rohrleitung gepresst worden ist. Diese als Inliner-Sanierung bezeichnete Bauweise hat sich sehr bewährt. Die Arbeiten sind abgeschlossen.

Jetzt werden noch die Kanalschächte angepasst und teilweise erneuert. Gleichzeitig werden bereits die neuen Geh- und Radwege sowie der Unterbau für die neue Fahrbahn vorbereitet.

Eine besondere Herausforderung hat die Neuherstellung der Steingrabenbrücke dargestellt.  Das Brückentragwerk wurde in Abschnitten neu errichtet, wobei der fließende Verkehr immer aufrecht erhalten wurde. Trotz vorübergehender Behinderungen konnten die Bauarbeiten in diesem Bereich in der Zwischenzeit erfolgreich abgeschlossen werden.

Ab Mitte Mai beginnen die Asphaltierungsarbeiten im derzeitigen Bauabschnitt. In der Folge wird der Feinasphalt vom Hauptplatz bis zum Penny-Markt aufgebracht.

Die Ortsdurchfahrt wird in der ersten Junihälfte zur Gänze fertig gestellt sein. Vom Kreisverkehr bei der Mariazeller Straße bis zum Penny Markt in der Grazer Straße steht dann ein technisch einwandfreier und den heutigen Verkehrsanforderungen modern gestalteter Straßenzug zur Verfügung. Soweit es die räumlichen Verhältnisse zulassen, entsteht ein kombinierter Fuß- und Radweg und an  geeigneten Stellen werden gut ausgeleuchtete und barrierefreie Fußgängerübergänge angeordnet.

Die Gesamtbaukosten zur Herstellung der neuen Ortsdurchfahrt betragen rund EUR 2,5 Mio. und sind eine wichtige Investition für unser Stadtzentrum.

Die Entwicklung der Grazer Straße durch neue Nutzungen von derzeit brach liegenden Liegenschaften ist eine wichtige Aufgabe in den nächsten Jahren. Ich habe bereits mit vielen Hauseigentümern Gespräche geführt und versuche, Lösungen für eine lebendige Grazer Straße zu finden.