stadt MürzzuschlagMit Urbanität beschreibt man unter anderem bauliche Strukturen und ein städtisches Wohngefühl, das sich gegenüber ländlichen Siedlungsräumen unterscheidet. Mürzzuschlag ist eine kleine Stadt, dennoch ist dieses Lebensgefühl präsent. Die Qualität einer städtischen Atmosphäre wird ganz besonders durch kulturelle Einrichtungen erlebbar. Unsere Stadt betreibt die Stadtsäle Mürzzuschlag mit mehr als 200 Veranstaltungen pro Jahr, das Veranstaltungszentrum Casino Hönigsberg und unterstützt auch das Kunsthaus und die dort dargebotenen Programme und mehrere Museen. Mit der Bücherei, mit mehr als 25.000 Entlehnungen/Jahr, dem Jugendzentrum, dem Sportzentrum und einem großen Schulangebot unterscheidet sich Mürzzuschlag als zentraler Ort von den Nachbargemeinden. Für die Errichtung, den Betrieb und die Erhaltung der Gebäude und die Zusammenstellung von Programmen und Veranstaltungen werden erhebliche Geldmittel aus dem Gemeindehaushalt aufgewendet. Der Gemeindehaushalt dient ja in erster Linie dem Gemeinwohl und hat keine Gewinnabsichten zum Ziel. Auch die Gebühren wie etwa für Wasser- und Kanalversorgung werden nach dem Kostendeckungsprinzip ermittelt, Gewinne werden auch in diesem Bereich nicht lukriert. Die finanzielle Gebarung unserer Stadt wird seit vielen Jahren mit großer Verantwortung und Sorgfalt vorgenommen, um nicht Investitionen zu tätigen, die wir uns eigentlich gar nicht leisten können. Dass wir, gut geplant ein breites Angebot an städtischen Einrichtungen unterhalten können, sehe ich als besondere Stärke unserer Stadt, Betriebskosten, die nicht durch Einnahmen verdient werden können, als Verschwendung anzusehen, wäre sehr kurzsichtig. Die Stadtgemeinde versucht alle Alters- und Interessensgruppen zu berücksichtigen und wird auch in Zukunft das Gemeinwohl für die Menschen unserer Stadt als wichtigstes Ziel verfolgen.