Foto: Thomas Baumann

In der ersten Sitzung des neuen Gemeinderates wurden 12 neue Arbeitsausschüsse eingesetzt. Der Ausschuss für Soziales, Frauen und Familien wird von Vbgm. Ursula Haghofer geleitet, für den Fachausschuss Kultur und die Mürzzuschlag Agentur ist GR Ursula Horvath verantwortlich.

So wie in der letzten Periode wird auch in den nächsten fünf Jahren GR Horst Pimmeshofer den Fachausschuss für Sport und Gesundheit leiten, für den Jugendausschuss ist Marion Pretterhofer verantwortlich.

Dem Ausschuss für Pflichtschulen und Kinderbetreuungseinrichtungen wird künftig der zweite Vbgm. Arnd Meißl vorsitzen, für den Ausschuss Umwelt, Land und Forstwirtschaft sowie öffentliche Sicherheit ist in den nächsten fünf Jahren Stadtrat Ingo Hüttenegger verantwortlich.

Der Fachausschuss für Wohnungswesen und Verkehrsangelegenheiten wird vom GR Franz Rosenblattl geleitet. Der Finanzausschuss wird so wie in den letzten Jahren von Stadtrat Karl Baumer geführt, dem Prüfungsausschuss wird künftig GR Ilse Schmalix vorstehen.

Die Personalkommission, der Verwaltungsausschuss der Stadtwerke Mürzzuschlag GmbH und der Stadtplanungsausschuss werden von mir selbst, in meiner Funktion als Bürgermeister geleitet.

Den Ausschuss – Vorsitzenden steht eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 10 % des Bürgermeistergehaltes zu, außer sie oder er bezieht bereits ein Gehalt als Stadtrat, Vizebürgermeister oder Bürgermeister. Da ein Ausschuss eingespart wurde und jedes Mitglied des Stadtrates zumindest einen Ausschuss leiten wird, können wir in den nächsten Jahren die Kosten senken und ein deutliches Zeichen für den sparsamen Umgang mit Steuergeldern setzen. Die Ausschüsse bestehen in der Regel aus sechs Mitgliedern, die Projekte und Themen für den Gemeinderat vorbereiten. Jedes Ausschussmitglied kann Ideen und Vorschläge einbringen, diese werden dann beschlussreif ausgearbeitet und mit konkreten Maßnahmen dem Gemeinderat zur Abstimmung vorgelegt.

Die Qualität der Arbeit des Gemeinderates wird ganz wesentlich vom Engagement der Mitglieder in den jeweiligen Ausschüssen geprägt. Ich freue mich schon auf die gemeinsame Arbeit aller Kolleginnen und Kollegen des Gemeinderates und hoffe dass wir in den nächsten fünf Jahren viel zum Wohle unserer Stadt und der hier lebenden Menschen weiterbringen  werden.