Mürzzuschlag, Grazer Straße

Projektpräsentation Grazer Straße – Neu (Foto: Thomas Baumann)

Seit einigen Jahren fordert die Stadtgemeinde, dass die Grazer Straße erneuert wird. Nun hat das Land Steiermark die notwendigen finanziellen Mittel für die Sanierung der Bundesstraße für das Frühjahr 2015 zugesagt. Das Projekt ist fertig geplant und wurde am 10. Dezember der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Mariazeller Straße wird vom Kreisverkehr bei der Volksschule bis zum Penny Markt in der Grazer Straße komplett erneuert. Gleichzeitig werden die Wasser-, Fernwärme-, Kanal- und Infrastrukturleitungen von den Stadtwerken Mürzzuschlag und der Stadtgemeinde ausgewechselt. Soweit es die bestehende Bebauung erlaubt, werden die bestehenden Gehstreifen auf drei Meter Breite erweitert und stehen danach als kombinierte Geh- und Radwege zur Verfügung. Neue Straßenbeleuchtungen, gestaltete Grünstreifen und Parkflächen runden das Projekt ab und geben diesem Teil der Stadt neuen Schwung.

Gleichzeitig versuche ich neue Lösungen für die brach liegenden Objekte in der Grazer Straße zu finden. Einige Liegenschaften haben auf Grund von geänderten Eigentumsverhältnissen und dem Strukturwandel unserer Stadt ihre Funktionen verloren. Durch die zentrale Lage und die großen Grundstücksflächen im Hofbereich der Gebäude bieten sich aber attraktive Nutzungsmöglichkeiten für Dienstleistungsbetriebe in den Erdgeschossen sowie für in den Hof orientierte Wohnungen in den  Obergeschossen an. Ich habe bereits mit den Eigentümern der Liegenschaften und verschiedenen Bauträgern Gespräche für eine Nachnutzung bzw. Erneuerung der Objekte zwischen dem Bezirksgericht und der Raiffeisenbank geführt und hoffe gute Lösungen für neue Projekte zu finden. Die Gestaltung einer lebendigen und attraktiven Grazer Straße ist nach der erfolgreichen Erneuerung des Stadtzentrums und der Sanierung des Stadtteiles in der Bleckmanngasse ein wichtiges städtebauliches Ziel für die nächste Gemeinderatsperiode.