Stadtwerke-MZZ-©Oliver_Koenigshofer

Mit Wirkung von 1. April 2016 hat der Gemeinderat Ing. Hubert Neureuter und Mag. Reinhard Welser zu den neuen Geschäftsführern der Stadtwerke Mürzzuschlag GmbH bestellt. Mag. Gabriele Leber hat diese Funktion nach sechs Jahren intensiver Arbeit aus privaten Gründen zurückgelegt und übergibt ein gut aufgestelltes Unternehmen an ihre Nachfolger. Das Unternehmen steht im Eigentum der Stadt Mürzzuschlag und somit im übertragenen Sinne im Eigentum von allen Mürzzuschlagerinnen und Mürzzuschlagern. Die Stadtwerke Mürzzuschlag beschäftigen 105 Mitarbeiterinnen, bilden permanent rund 10 Lehrlinge in 3 Lehrberufen aus und gewährleisten durch die laufende Aus- und Weiterbildung die regionale Versorgungssicherheit.

Die Liberalisierung des Strommarktes bewirkt massive Veränderungen in der gesamten Energiewirtschaft. In den Jahrzehnten davor wurde die Energiewirtschaft als natürliches Monopol betrachtet, das heißt, dass die Kosten für die Bereitstellung von Energie am geringsten sind, wenn nur ein Anbieter die dazu erforderlichen hohen Kosten für die Erzeugung und Verteilungsanlagen auf sich nimmt. Die Tätigkeit von kommunalen Stadtwerken konnte sich somit auf Aufgaben, die dem Gemeinwohl dienen, wie etwa dem Ausbau der Anlagen und der Bereitstellung von möglichst vielen Arbeitsplätzen konzentrieren. Durch die europaweite Liberalisierung musste auch Österreich die gesetzlichen Grundlagen ändern und sich den marktwirtschaftlichen Spielregeln unterwerfen. Die Bereiche der Stromerzeugung, der Stromverteilung und des Stromhandels sind getrennt zu betrachten, der Wettbewerb zwischen den Unternehmen erfordert eine immer schlankere Kostenstruktur und die laufende Optimierung der Arbeitsabläufe, der Stärkere frisst den Schwächeren.

Die Stadtwerke Mürzzuschlag GmbH ist für die nächsten Jahre gut gerüstet, eine Eigenkapitalquote von rund 50%, fachlich kompetente Mitarbeiter und eine gute technische Ausrüstung sind die besten Voraussetzungen für ein erfolgreiches Unternehmen. Ich wünsche den neuen Geschäftsführern alles Gute und viel Erfolg!