Sozialhilfeverband Bruck-Mürzzuschlag

Wir leben in einer solidarisch organisierten Gesellschaft, Menschen die Hilfe benötigen bekommen diese von uns allen. Dazu sind alle Gemeinden des Bezirkes zum Sozialhilfeverband, kurz SHV genannt, zusammengeschlossen. Der SHV organisiert für die rund 100.000 Bewohnerinnen und Bewohner unseres Bezirkes die Kinder- und Jugendwohlfahrt, die Behindertenhilfe, die Mindestsicherung und die Pflege älterer Menschen in den verbandseigenen Pflegeheimen.

Die Finanzierung all diese Leistungen wird zwischen den Gemeinden und dem Land aufgeteilt. Statistisch gesehen werden pro Einwohnerin bzw. Einwohner unseres Bezirkes Euro 280,- pro Jahr von den Gemeinden finanziert. In Summe handelt es sich um viel Geld, der Beitrag der Stadtgemeinde Mürzzuschlag zum SHV beträgt rund 2,3 Millionen Euro pro Jahr. Bei jeder Ausgabe handelt es sich jedoch um das Schicksal eines ganz konkreten Menschen, eine Familie, die ein behindertes Kind zu betreuen hat, Personen die eine gute Pflege für Ihre Angehörigen benötigen oder auch Menschen die aus welchen Gründen auch immer in eine missliche Lebenslage geraten sind, erhalten auf diesem Wege die Hilfe von uns allen.

Die Verwaltung des SHV ist sehr schlank und sparsam organisiert, die Wertschöpfung für die Region ist hoch. Allein im Pflegebetrieb werden in 9 Heimen rund 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus unserer Region beschäftigt, die sich um die Pflege von 800 Menschen kümmern. Die im öffentlichen Eigentum stehenden Pflegeheime kaufen regional ein, bereiten die Speisen vor Ort zu und waschen die Wäsche im Bezirk Mürzzuschlag, während andere Unternehmen beispielsweise die Wäsche nach Ungarn zum waschen führen um scheinbar Kosten zu sparen. Es ist wichtig die Herausforderungen, die das Leben manchmal mit sich bringt gemeinsam zu schultern und der immer öfters zu beobachtenden Entsolidarisierung der Gesellschaft entgegen zu wirken.

SHV Bruck – Mürzzuuschlag: www.sozialhilfeverband.at