Gerade jetzt, in der Zeit des Wirtschaftsaufschwungs wird die Bedeutung des Facharbeiters und der vorgelagerten Ausbildung gut sichtbar. Standortentscheidungen, wie das neue Stahlwerk in Kapfenberg und der internationale Erfolg der Produkte unserer Region hängen von der Kompetenz und dem Fachwissen der Mitarbeiter ab. Die Firma Böhler Bleche wirbt mit einem eigenen Stand bei der Mürzer Messe um junge Menschen, die sich für einen zukunftsträchtigen Beruf in Ihrem Unternehmen entscheiden. Lehre mit Matura ist schon längst zu einer attraktiven Alternative zu einem Studium geworden.

Die Stadtgemeinde hat mit der neuen Formulierung ihrer Wirtschaftsförderungsrichtlinien auch auf diese Entwicklung reagiert, heimische Betriebe werden mit € 200.- pro Jahr für jeden neuen Lehrling unterstützt. Im Stadtamt werden regelmäßig Lehrlinge aufgenommen, das Angebot zur Ausbildung zur Verwaltungsassistentin wird gerne angenommen, die Stadtwerke Mürzzuschlag beschäftigen derzeit 9 Lehrlinge. Viele Betriebe unserer Region sind ständig auf der Suche nach jungen Menschen die eine Lehre machen wollen und später dem Unternehmen auch erhalten bleiben, die Firma Herbitschek organisiert jedes Jahr eigene Vorbereitungskurse für Lehrlinge um die Berufsmöglichkeiten vor der Entscheidung für einen speziellen Fachberuf den jungen Menschen zu präsentieren und die Entscheidung leichter zu machen. Die Ausbildung zum Facharbeiter oder der Besuch einer höheren Schule widersprechen sich nicht, sondern werden einander immer mehr ergänzen und die Grundlage für ein erfolgreiches Berufsleben bilden. Für unsere Stadt und Region wird es immer wichtiger werden, dass es uns gelingt auf diesem Gebiet erfolgreich zu sein und auch die Rahmenbedingungen zu schaffen, dass junge Menschen gerne hier leben.