Ein Schwerpunkt unserer Arbeit in den nächsten Monaten und in der nächsten Gemeinderatsperiode ist die Schaffung von attraktiven Wohnungsangeboten in unserer Stadt. Durch den Bevölkerungsrückgang in den letzten 30 Jahren ist auch ein hoher Anteil von veralteter Bausubstanz entstanden. Die Schaffung von neuen Bauparzellen für jene die ein eigenes Haus errichten wollen ist dabei genauso wichtig, wie die Errichtung von Reihenhäusern und modernen Wohnungen.

Derzeit führe ich viele Gespräche mit Eigentümern von geeigneten Liegenschaften über den Ankauf von Grundstücken durch die Gemeinde oder von uns vermittelten Bauträgern. Die in den letzten Jahren errichteten Reihenhäuser in der Stuhleckstraße, das Wohnhaus in der Bleckmanngasse, die generalsanierten Dosag-Häuser und die neuen Parzellen im unteren Bereich der Fuchswiese waren immer in kurzer Zeit vergeben, diese Entwicklung wollen wir verstärkt vorantreiben.

Potentiale gibt es im Bereich der Grazerstraße, der Bleckmanngasse, der Fuchswiese, der Pommergasse / Obere Berggasse, am Rosenhügel, in Hönigsberg und bei einigen kleineren, unverbauten Grundstücken, sowie dem Abbruch von nicht erhaltungswürdigen Wohnbauten. Viele Junge Menschen wollen gerne in Mürzzuschlag bleiben und zuziehen, ein zeitgemäßes und leistbares Wohnungsangebot ist die Grundlage dafür. Die Fertigstellung des Semmeringbasistunnels wird diesen Trend noch verstärken, wir müssen uns schon jetzt darauf vorbereiten und die hohe Lebensqualität von Mürzzuschlag auch im Bereich des Wohnens stärken.