Die Österreichischen Bundesforste laden am 23. Juni 2018 zum Tag der offenen Türe auf die Pretul ein. Der neue Öko-Windpark an einem der windstärksten Standorte des Landes auf 1.600 Meter Seehöhe wurde auf eigenen Flächen der Bundesforste errichtet. Mit 14 hochmodernen Windenergieanlagen und der Versorgung von rund 22.000 Haushalten ist der Windpark Pretul der leistungsstärkste Windpark in der Steiermark und trägt wesentlich zur Erreichung der nationalen Klimaziele bei.
Zusätzlich setzen die Bundesforste auf der Pretulalpe zahlreiche ökologische und touristisch attraktive Maßnahmen um. So wurden etwa das benachbarte Schwarzriegelmoos umfangreich renaturiert und 25 neue Mountainbike-Kilometer für anspruchsvolle RadfahrerInnen erschlossen.

Der erste alpine Windpark in unserer Region wurde übrigens von der Viktor Kaplan Akademie aus Mürzzuschlag am Moschkogel als Pionierleistung errichtet. Mit der in unserer Region erzeugten erneuerbaren Energie sind wir jetzt zumindest rechnerisch energieautark, auch wenn die Speicherung und Verteilung der Energie noch eine große Herausforderung für die viel besprochene Energiewende darstellt. Unbestritten ist, das wir aufhören müssen Kohle, Öl und Gas zu verbrennen um den Klimawandel und damit verbundene Naturkatastrophen zu verhindern.