Die Stadtwerke Mürzzuschlag bereiten nach der erfolgreichen Eröffnung von Filialen in Neuberg und in Neunkirchen, sowie der Gründung des neuen „e-bock“ – ein Geschäft für Elektrofahrräder, ihr nächstes Projekt vor. Am 8. November wird in den Räumlichkeiten des Stadtwerkegeschäftes in der Wiener Straße der neue „Bauernladen“ eröffnet. Dazu werden die Geschäfte der Stadtwerke und des Modehauses Fuchs miteinander baulich verbunden und die Kundenfrequenz für beide Geschäfte genutzt. Das Shop-in-Shop Konzept wird gemeinschaftlich betrieben, der dazu gegründete Verein hat bereits 15 regionale Landwirte als Mitglieder.

Die Landwirte vermarkten ihre Produkte selbst, es gibt keine Zwischenaufschläge, wodurch auch kein Risiko für Neueinsteiger aus dem Bereich der Landwirtschaft entsteht. Die im Verein angestellte Mitarbeiterin betreut alle Produkte, die Infrastruktur wie das Geschäft selbst, die Schauküche, die sanitären Anlagen und die Internetanbindung wird von den Stadtwerken beigestellt. Künftig besteht eine ganzjährige Einkaufsmöglichkeit von regionalen Produkten für die Bevölkerung, gleichzeitig wird die Innenstadt mit einem weiteren Highlight bereichert. Angeboten werden Produkte wie Eier, Teigwaren, Brot, Fisch, Honig, Wein, Obst und Gemüse, Milchprodukte, edelste Spirituosen und vieles mehr.

Das Ziel ist, den Kunden die eigene Region auf den Teller zu bringen. Ich freue mich sehr über diese Initiative und bin vom Erfolg des Projektes überzeugt!